Share on Pinterest

So stellen wir uns unser Leben am Biohof im Jahr 2020 vor…

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit
Blog 3_Erdbeere

Bild: Biohof Thauerböck

Wir haben das große Glück, dass wir Mitgestalter/innen des zukünftigen gesellschaftlichen Wandels sein dürfen. Was, wie jetzt? In den letzten beiden Jahren, haben wir uns im Zuge unser Hofentwicklung sehr stark mit unseren persönlichen Anliegen, Wünsche, Träume, Zielen aber auch Ängsten beschäftigt.

Wir finden das derzeitige Wirtschaften, Zusammenleben und der lieblose Umgang mit unseren Ressourcen nicht okay! Die bekannte Metapher „Es ist fünf vor Zwölf“ trifft voll zu. Unserer Meinung nach ist es nicht schlimm, dass die Uhr auf fünf vor Zwölf steht. Schlimm ist es nur, wenn sich die Uhr nicht mehr weiterdreht. Wir wollen die Energie erzeugen, dass sich die Uhr wieder weiterdrehen kann. Nur so kann ein neuer Tag, eine neue Jahreszeit oder sogar eine neue Epoche erweckt werden. Wie erzeugen wir diese Energie? Wir investieren viel unserer Lebensenergie in zukunftsträchtige Projekte, Weiterbildungen und Vernetzungen. Unsere Haltung ist, schenke Vertrauen, reflektiere deinen Alltag, lerne stetig dazu, sei kooperativ, versuche die Zusammenhänge zu verstehen, werde dir bewusst, welche Werte dir wirklich wichtig sind und gehe Achtsam mit Mutter Erde um.

Werbung

Blog 3_Wordcloud

Wir haben die Verantwortung gegenüber unserem Biohof, aber auch gegenüber jenen Personen, die unser Biohof ernährt, übernommen. Durch unsere Projekte Kuhpatenschaft, Schweinepatenschaft, Whiskeypatenschaft, Gemeinschaftsgarten, Erhalt der regionalen Getreidesorte Kaltenberger Winterroggen werden unsere Kund/inn/en aktiv am Hofleben eingebunden. Unserer Meinung nach ist es wichtig, dass die Personen und Abläufe hinter den Produkten ersichtlich werden, um den Wert einer Sache auch zu schätzen. Jene Mitgestalter/innen am Hof, die im Gemeinschaftsgarten zum Beispiel ihren eigenen Salat aufziehen, wissen am Esstisch, welches wertvolle Biolebensmittel sie konsumieren. Dieses Bewusstsein ist für einen nachhaltigen Wandel von größter Bedeutung.

Im Jahr 2020 wollen wir am Hof ein Mikroversorgungsnetz verwirklicht haben, in diesem die Bauersleute und Kund/inn/en gemeinsame Kooperationen eingehen. Wer in unserem kleinstrukturierten Biohofnetzwerk teilhaben möchte, vereinbart ein persönliches Treffen mit uns.

Monika und Mario
(0664/1020999; biohof(at)thauerboeck.com)

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...