BIORAMA kocht: Vegane Blaukrautfleckerl

Auf der BIORAMA Weihnachtsfeier wurde gekocht. Fünf Gänge. Einen möchten wir teilen.

In Anlehnung an Sophia Hoffmanns vegane Krautfleckerl (ihr Rezept ist im Buch Zero Waste Küche zu finden) man haben wir Blaukrautfleckerl gemacht – und die Butter beim Kochen weggelassen. Das ging so:

Pro BIORAMA-Teammitglied braucht man:

150 Gramm Fleckerl (Falls vegane Fleckerl nicht zu bekommen sind, kann man auch Bandnudeln in ein Geschirrtuch wickeln und zerbrechen)
1/4 eines Blaukrautkopfs (Rotkohl)
1 kleine Zwiebel
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
1 Teelöffel Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Kümmel
1/2 TL Paprikapulver
1 guter Schuss Weißwein
1 Schöpflöffel voll Nudelwasser

Wer groß aufkocht, braucht auch große Kochutensilien.
Foto: BIORAMA.

Anleitung

Begonnen wird mit dem Kraut (Kohl) – wir haben aus Verfügbarkeitsgründen weiß und blau (rot) gemixt. Aus den Kohlköpfen wird der Strunk entfernt, der Rest in rund 2 cm große Tücke geschnitten und in einer großen Schüssel eingesalzen – das kann nun eine Weile einziehen. Die Zwiebeln werden inzwischen fein gehackt.

In einer Pfanne wird das Öl erhitzt (nicht zu heiß!) und das Kraut gemeinsam mit den Zwiebeln, Zucker und den Gewürzen sehr langsam bei niedriger Temperatur (!) geschmort.
Die Nudeln werden maximal bissfest gekocht, vor dem Abseihen landet noch ein Teil des Kochwassers der Nudeln bei den Fleckerln, gemeinsam mit einem Schuss Weißwein. Nun zusammenfügen, was zusammen gehört!

Gesellig gegessen, gut gegessen. Das war die BIORAMA Weihnachtsfeier 2019. Foto: BIORAMA.

Krautfleckerl ohne Butter waren für manche im Team kaum vorstellbar. Bis zu dieser Weihnachtsfeier (2019).

»Zero Waste Küche« von Sophia Hoffmann ist 2019 im ZS Verlag erschienen. BIORAMA hat sich für seine Weihnachtsfeier von Sophias Rezept für vegane Krautfleckerl inspirieren lassen.

Dieser Artikel ist im BIORAMA-Magazin #65 erschienen

Biorama abonnieren

VERWANDTE ARTIKEL