Share on Pinterest

Slow Food ganz schnell: Avocado-Einkorn-Risotto

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Am Wochenende hat im Wiener Rathaus die Terra Madre von Slow Food stattgefunden. Von dort stammt auch der Allram-Einkornreis, der bei mir heute als schnelles Risotto auf den Mittagstisch kommt. Weil ein klassisches Risotto jedoch genauso schnell ist wie ein Montagmorgen-Meeting effizient oder ein Betriebsausflug locker, darf ruhig ein wenig geschummelt werden. Anders als auf der Firmenfeier, ist in der Firmenküche nämlich alles erlaubt. Um das Ganze etwas zu beschleunigen, verzichte ich also auf echten Risottoreis, Butter und Weißwein. Cremig und gehaltvoll wird das Risotto trotzdem – dafür sorgt eine vollreife Avocado.

CREMIGES AVOCADO-EINKORN-RISOTTO

© Sarah Krobath

Werbung

Bio-Zutaten:

1-2 EL Olivenöl

½ Zwiebel

½ Tasse Einkornreis

1 Tasse Wasser (Verhältnis zum Reis: 2:1)

1 reife Avocado

Saft und Schale von 1 Zitrone

Parmesan

½ TL Suppenwürze

Salz, Pfeffer

+ Zitronenpresse

+ Küchenreibe

 

Zubereitung (Dauer ca. 15 Minuten):

1. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Anschließend den Einkornreis hinzufügen, kurz mitrösten und mit Wasser und Suppenwürze aufgießen. Etwa 7 Minuten köcheln lassen und regelmäßig umrühren.

2. Die Avocado halbieren, das Innere mit einem Löffel herausschaben und in einer Schüssel cremig rühren. Etwas Zitronenschale hineinreiben, die Zitrone auspressen und den Saft hinzufügen. Das Avocadomus mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Den Parmesan zu dem beinahe fertigen Einkornreis geben. Anschließend vom Herd nehmen und die Avocadomischung unterrühren. Das Risotto servieren (Avocados sollte man nicht zu lange erhitzen, sonst werden sie bitter) und seiner Seele etwas Gutes tun.

Rezept als PDF

 

Bis bald und nicht vergessen: Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen.

Sarah

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...