Share on Pinterest

Ohne Sprachbarriere zu Tisch: Asiatischer Weizenreis

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Wenn in Meetings extra dick aufgetragen und bei Präsentationen um Leben und Tod verbalisiert wird, fühlt man sich nicht selten wie ein Tourist im eigenen Land. Die dreizeiligen Überschriften auf den PowerPoint-Folien kommen einem spanisch vor und der Chef hat, um seinen Geschäftspartnern zu imponieren, über Nacht scheinbar einen Schnellkurs in Fachchinesisch absolviert. Das Letzte, das man nach solchen Sprachstunden braucht, ist eine mit Fremdwörtern gespickte Kochanleitung. Dieses Getreidegericht ist zwar chinesisch inspiriert, aber keineswegs formuliert.

ASIATISCHER WEIZENREIS MIT BLATTSPINAT 

© Sarah Krobath

Werbung

 

Bio-Zutaten:

1 Frühlingszwiebel

1 Handvoll Sojasprossen

1 Tasse Blattspinat (frisch oder tiefgekühlt)

½ Tasse Weizenreis

1 Tasse Wasser (eventuell etwas mehr zum Aufgießen)

Olivenöl

Sojasauce

1 TL Sesam

 

Zubereitung (Dauer ca. 15 Minuten):

1. Wasser in einem Wasserkocher erhitzen. Inzwischen die Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden. Die Sojasprossen waschen.

2. Den Weizenreis mit dem kochenden Wasser in einen Topf geben und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den (tiefgekühlten) Blattspinat hineingeben.

3. Die Sojasprossen und Frühlingszwiebeln zum Spinat geben und den bissfest gekochten Weizenreis zusammen mit dem Sesam unterrühren. Mit Sojasauce abschmecken und sprachlos genießen.

Rezept als PDF

 

Bis bald und nicht vergessen: Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen.

Sarah

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...