Share on Pinterest

Good Food For Everybody

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

 

„Weltuntergang 2012 – Elevate The Apocalypse“: Das Diskursprogramm des Elevate Festivals in Graz stellt Strategien vor, um gemeinschaftlich solidarisch und zukunftorientiert an Lösungvorschlägen zu arbeiten und einem Kollaps entgegen zu wirken.

Werbung

„Gutes Essen für alle“ – unter dieser Headline steht ein Themenschwerpunkt im Diskursprogramm des Elevate Festivals in Graz. Behandelt werden Urban Gardening und Urban Farming, nachhaltiges Essen und Lebensmittelversorgung, die gemeinschaftlich organisiert wird. Im Zuge der Lecture stellen sich Initiativen und Personen vor, außerdem besteht die Möglichkeit, mit den Vortragenden ins Gespräch zu kommen. Zu Gast sind u.a. Ulli Klein und Karin Schuster, die über CSA (Community Supported Agriculture), das Modell für die GeLaWi (Gemeinschaftlich getragene Landwirtschaft) sprechen werden. Das Konzept besteht darin, dass die Community sich über den Hof selbstversorgt und gemeinsam die Verantwortung für Kosten, Risiko und Ernte übernimmt. Ernst Preininger und Angela Hirmann von der Gemüsewerkstatt Graz verstehen sich als Vernetzungspunkt regionaler Biobauern und Konsumenten. Sascha Vanicek wird den Niesenberger-Garten vorstellen, ein Projekt im  Kulturzentrum Niesenberger, der Raum bietet zum gemeinsamen Gärtnern, Säen und Ernten und für jeden zugänglich ist. Franziskus Forster ist Teil von SoliLa (Solidarisch landwirtschaftlich), einer Gruppe von (zukünftigen) Bäuerinnen und Bauern, die brachliegende Gegenden bewirtschaften und auch in der Theorie viel Aufklärungsarbeit in Sachen nachhaltiger Lebensmittelproduktion und -versorgung leisten.

 

Elevate 2012
Gutes Essen für alle – Lebensmittelversorgung gemeinsam solidarisch gestalten
26.10.2012, 16.30 bis 18.30
Graz, Forum Stadtpark

2012.elevate.at/E12essen

 

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...