Gehören Hochglanz-Magazine in den Papiermüll?

12341749343_6136fa0744_k

Bild: Sascha Kohlmann, CC BY-SA 2.0, https://www.flickr.com/photos/skohlmann/

 

Viele Hochglanz-Magazine bewahrt man ewig auf. Andere möchte man sofort loswerden. Wie entsorgt man die glänzenden Hefte korrekt?

Der Hochglanzeffekt wird durch glänzende Lacke erzeugt, die im De-inking Verfahren mit Chemikalien aus dem Altpapier gelöst werden.1 Man darf also Hochglanzmagazine im Papiermüll entsorgen. Die eingesetzten Chemikalien sind übrigens weniger schädlich als solche, die zur Zellstoffgewinnung eingesetzt werden.2

Zusätzliche Informationen

In Deutschland produzierte Papierprodukte bestehen zu 71 Prozent aus Altpapier. Eine Papierfaser ist bis zu siebenmal recycelbar.3 Im Vergleich zu Frischfaserpapier spart Recyclingpapier bis zu 60 Prozent Energie und bis zu 70 Prozent Wasser, es verursacht deutlich weniger CO2 und verringert Abfälle und Emissionen. Außerdem werden deutlich weniger Chemikalien gebraucht; die Abwasserbelastung ist dadurch um ein zehnfaches geringer.2

Handlungsempfehlung

In erster Linie sollte der Papiermüll soweit wie möglich vermieden werden. Unter Anderem bedeutet dies: Papier beidseitig zu nutzen, Kartons mehrmals zu verwenden, nur Ausdrucke zu erstellen die nötig sind und Postwurfwerbung mit einem Aufkleber auf dem Briefkasten abzulehnen.

Unvermeidbaren Papiermüll zu sammeln und zu recyceln ist ohne Zweifel sinnvoll. Achten Sie darauf, dass das Papier nicht zu sehr verschmutzt ist. Benutzte Taschen- oder Küchentücher sollten im Biomüll entsorgt werden, Folien- oder klebstoffbeschichtete Papiere gehören in die Gelbe Tonne oder eventuell in den Restmüll. Außerdem sollte beim Einkauf Recyclingpapier bevorzugt werden. Eine etwas detailliertere Auflistung der recycelbaren Papiere hat das Umweltbundesamt ausgearbeitet.

Unterfluss Logo

Mehr Fragen und Antworten zum Thema nachhaltiger Konsum gefällig? www.unterfluss.de Unterfluss ist eine unabhängige und interaktive Informationsplattform, auf der man auf spielerische Art und Weise sein Wissen in Bezug auf Nachhaltigkeit testen und erweitern kann.

Quellen

1. technikecke.de/ allgemein/ Die Drucktechnik bei Hochglanzmagazinen, Oktober 2013, URL: www.technikecke.com/allgemein/drucktechnik-hochglanzmagazine/ (abgerufen am 26.2.2014)
2. Umwerltinstitut München e.V.: Fragen und Antworten – Recyclingpapier, URL: www.umweltinstitut.org (abgerufen am 26.2.2014)
3. Duale Systeme: Recyclingquoten und positive Effekte, URL: www.recycling-fuer-deutschland.de/web/recycling/dl=effekte (abgerufen am 26.2.2014)

VERWANDTE ARTIKEL