Share on Pinterest

Partycipation: Feiern, diskutieren, (Lehm-)Ofen bauen

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Feiern, Tanzen, Selbsterfahren: Das Partycipation Festival ist keines dieser x-beliebigen Dosenbier-Festivals. (Foto: Partycipation)

Klein, aber sehr fein: das Partycipation Festival für eine l(i)ebenswerte Zukunft

Werbung

Mit den klassischen „Rock am Acker“-Festivals und ihren gen Himmel reichenden aufgeblasenen Werbepenissen hat das Partycipation Festival gar nichts gemein. Außer der Zeltstadt vielleicht. Sonst ist die achttägige Veranstaltung in Gänserndorf-Süd eher als Antithese zum reinen Dosenbier-Hedonismus gedacht. Wenngleich das Selbst auch dort erfahren, entgrenzt, gesucht und gefunden werden soll.

Feiert das Leben von 16. bis 23. Juli 2017: das Partycipation Festival (Foto: www.warda.at)

Das von 16. bis 23. Juli reichende Programm ist zweigeteilt und baut vor allem im Camp-Teil (bis 20. Juli) auf Partizipation. Dabei werden insgesamt fünf Workshops angeboten, welche jeweils wiederum aus vier Sessions bestehen: „Geschichten, die unser Körper erzählt“ von Theaterpädagogin Magdalena Haftner; „Lehmofen-Bau für Anfänger“ mit Lene und Bernd; „Sexualität und Selbstliebe für Frauen“ mit Philosophin Stella Rutkat und Yoga-Aktivistin und Verletzlichkeitsforscherin Lynn Hessbrüggen; „Selbstversorgung von Kopf bis Fuß“ mit Isabelle Schwager und Roland Teufl sowie „Take The Future In Your Hands“ mit Persönlichkeits-Coach Franziska Kohler.

4 Tage Camp + 4 Tage Festival = Partycipation
Gefeiert wird davor auch, das eigentliche Festival findet im Anschluss von 20. bis 23. Juli statt mit einem Feuerfest sowie Konzerten von u.a. Teddy Bear Cove, PRAQ, Huhnmensch & der böse Wolf oder Fast Elephants. Außerdem gibt es Workshops zum Thema Weidenflechten, eine Zirkuswiese und Führungen durch Cohousing Lebensraum und die ebenfalls angrenzende Öko-Siedlung Gänserndorf Süd. Die Verpflegung ist durchwegs Bio-Vegan, vom Bahnhof Strasshof ist ein Rikscha-Rad-Shuttle geplant.

Partycipation Camp und Festival für eine l(i)ebenswerte Zukunft
16. bis 23. Juli 2017
www.partycipation.at

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...