Stories aus Starbucks-Land, Teil 2

Stories aus Starbucks-Land, Teil 2

In Amerika ist Haferbrei bei Starbucks zum Verkaufsschlager geworden, berichtet das Branchenmagazin Horizont. Bei hiesigen Filialen der Kaffeehauskette habe ich das Angebot noch nicht gesehen, doch ich bin skeptisch, was die Herkunft und Ökobilanz...

Die Sache mit dem Geld, Teil 2

Die Sache mit dem Geld, Teil 2

Am Freitag hatte ich, wie hier schon angekündigt, die Gelegenheit, bei einem Symposium zum Thema „Ernährungsökologie“ über regionale Ernährung und mein Experiment „How local can you go?“ zu sprechen. Es war gut, aus der...

Werbung

Bicikli-Impressionen

Meine liebsten Fahrradimpressionen der letzten Wochen in Ungarn: Alter Mann und Dachfahrrad (Hódmezövásárhely), sowie überdimensionales Fahrrad und Trabi, der sich von Rad ziehen lässt (Budapest).

Stories aus Starbucks-Land

 Fast hätt ich’s (wegen Koffeinmangels?) verschlafen: Gestern war Tag des Kaffees. Kaffee ist per definitionem ein un-regionales Lebensmittel, doch zugleich ein unglaublich interessanter Stoff. Und es ist höchst an der Zeit für ein Geständnis,...

Die Urania und das Bicycle Filmfestival

Die Urania und das Bicycle Filmfestival

Ich bin immer noch in Budapest und komme gerade aus dem hiesigen Urania Kino. „Iskas Reise“ war auf der großen Leinwand zu sehen – der Film, den Ungarn für den Oscar 2008 ins Rennen schickt. Eine...

Biorama goes Symposium

Ich freue mich sehr, dass die FH Joanneum in Bad Gleichenberg mich eingeladen hat, bei einem Symposium zum Thema „Ernährungsökologie-Trend oder Notwendigkeit“ über mein Experiment mit lokaler/regionaler Ernährung zu sprechen. Die Konferenz geht vom...

Lokale Diät als Weltkulturerbe?

Die New York Times hatte kürzlich einen interessanten Artikel über die Tatsache, dass die mediterrane Diät vom Aussterben bedroht ist: In Ländern wie Griechenland, Italien oder Spanien hält das Fast Food Einzug, und die...

Radfahren in Budapest vs. Wien

Zu Fuß zum Bahnhof, mit dem Zug nach Budapest und mit dem Kleinbus durchs halbe Gulaschland. Das Fahrrad ist seit Montag wieder Fortbewegungsmittel Nummer eins und Budapest die aktuelle Kurzzeit-Homebase. Eine ungemütliche Stadt für...

Fahrradfahren mit Stil

Herrenfahrrad und kurzer Rock gehen, wie gesagt, gar nicht gut zusammen. Enge Jeans und Stiefel, schicker Anzug und Krawatte oder Sommerkleid mit Ballerinas – damit kann man auf dem Fahrrad aber eine richtig gute...

Rockzipfel-Fahren

Rockzipfel-Fahren

Eine erste Sommerbilanz zog gestern Abend die ZIB2. Der Aufhänger war der meteorologische Herbstbeginn. Tatsächlich ist derzeit schon wieder Zwiebelkleidung angesagt. Was das mit dem Fahrrad zu tun hat? Eine ganze Menge, denn seit...

Wiener Bauern auf der Freyung

Wiener Bauern auf der Freyung

Am Wochenende wird es für Lokal-Esser spannend: Die Wiener Bauernschaft präsentiert sich auf der Freyung am 30. und 31. August bei einem großen Fest und zeigt her, was innerhalb der Stadtgrenzen so alles gedeiht. Es...

Öl und Speck

Öl und Speck

Vergangene Woche wurden also in der Biorama-Redaktion Bio-Öle getestet – die Ergebnisse sind im kommenden Heft nachzulesen. Wir verkosteten verschiedene Sorten von Ölen, Kernöl stand genauso zur Auswahl wie Oliven-, Sonnenblumen- und Leinöl oder...

Baumfahrrad

Letztes Wochenende habe ich mein Fahrrad daheim gelassen und war wandern. Bin Nacktschnecken und Hirschkäfern ausgewichen und auf Interessantes gestoßen: Bäume sind extrem widerstandsfähig, und sie lassen sich nicht einsperren. Während Kühe brav in...

Lokal am Festival

Nun war ich also am Frequency-Festival in Salzburg – und musste feststellen, dass es absolut unmöglich ist, sich dort auch nur ansatzweise regional zu ernähren. Die Herkunft der Pizzen, Nudeln und Hendlhaxen muss man...

Fahrrad(s)pass

Fahrrad(s)pass

Etwas spät, aber doch, bin ich nun auf den Fahrradpass von Global 2000 gestoßen. Die Aktion möchte mittels Online-Interaktion und Gewinnmöglichkeiten Menschen dazu bewegen sich zu bewegen – also aufs Fahrrad umzusteigen. In einem...