Share on Pinterest

Lesersafari zum Naturgarten des Wiener Zentralfriedhofs

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit
Eine Mandarinente auf einem Grabstein.

Eine Mandarinente auf einem Grabstein.

Wir gehen wieder auf BIORAMA-Lesersafari. Dieses Mal geht’s auf den Friedhof. Wir besichtigen den Naturgarten am Wiener Zentralfriedhof, ein eigens errichtetes Landschaftsprojekt für Pflanzen, Mensch und Tier. 

Denkt man an einen Friedhof, verbindet man meist ein eher weniger einladendes Gefühl damit. Das könnte sich am kommenden Freitag ändern – zumindest teilweise. Dann besteht die Möglichkeit, mehr über wichtige Arten und den Naturschutz am Wiener Stadtrand zu erfahren, gleich beim größten Friedhof der Stadt, dem Zentralfriedhof.
Durch Intensivierung der Landschaftspflege, z.B. durch Rodungen, vermehrte Wegreinigung, erhöhten Heckenschnitt usw. hat sich die Lebensqualität einiger Arten auf dem riesigen Areal zunehmend verschlechtert.

Werbung

Florian Ivanic und sein Team haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt am Leben zu erhalten und gleichzeitig ein Erholungsgebiet für Besucher zu schaffen.
Um Artenschutz und die Erholungsfunktion zu vereinen, wurden verschiedene Maßnahmen unternommen wie z.B. die Pflanzung von Blütenhecken, ein Feldweg-ähnliches Wegnetz und die Erhaltung von Blumenwiesen durch ein halbjähriges Mahd-System.

Diese unbekannte Seite des Wiener Zentralfriedhofs wollen wir am Freitag entdecken, vielleicht auch, um etwas neue Lebensenergie zu tanken.


Freitag, 2. September 2016
Beginn 16:00
Naturgarten am Wiener Zentralfriedhof/Gruppe 92 (Tor 2) 
In der Nähe der Mylius Bluntschli Straße
Wien 1110

Um Anmeldung unter safari@biorama.at wird gebeten. 

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...