Der Zigarettenstummel ist die Antwort

Das französische Unternehmen GreenMinded sammelt, reinigt und verwertet Zigarettenstummel. Drei Städte machen bisher mit.

Bild: GreenMinded.

Über fünfeinhalb Billionen Zigarettenstummel werden weltweit im Jahr weggeworfen. Kompostierbar sind sie zwar nicht, recycelbar aber schon: Das französische Non-Profit-Unternehmen GreenMinded macht genau das. In den Städten Lille, Vincennes und Saint-Tropez werden die Filter gesammelt. Anschließend werden sie in der Aufbereitungsanlage »MéGO!« in der Bretagne gereinigt und das »saubere« Plastik wird herausgetrennt. So enden nur acht Prozent eines Zigarettenstummels im Sondermüll – die restlichen 92 Prozent sind wiederverwertbar: Aus dem recycelten Plastik werden zum Beispiel Möbel oder Stiftehalter hergestellt. 

Die Sammelstationen von GreenMinded bestehen aus Aschenbechern, die unterhalten: Die Zigarettenstummel können in eines von zwei Löchern geworfen werden, über denen eine Frage und Antwortmöglichkeiten angebracht sind. Am Füllstand des Aschenbechers sieht man dann zum Beispiel, ob die RaucherInnen Netflix oder Kino bevorzugen. 

Bild: GreenMinded.

Dieser Artikel ist im BIORAMA-Magazin #60 erschienen

Biorama abonnieren

VERWANDTE ARTIKEL