Kategorie: Allgemein

Fisch – nachhaltig aufgetischt?

Nach Faschingsende lösen die Fische die Faschingskrapfen auf den Speisekarten ab. Fisch ist eine leichte und gesunde Kost, Gütesiegel garantieren ökologischen Fischgenuss. Dennoch gelten viele Fischarten heute als stark überfischt. Thunfisch, Scholle, Rotbarsch oder...

Slowfood auf der Berlinale

Im Hintergrund der Berliner Filmfestspiele vollzieht sich ein feiner ökologischer Wandlungsprozess. Anstatt überladener Buffets mit ungesundem Essen setzt man dort zunehmend auf qualitätsbewusstes Kochen mit der Prämisse, möglichst regionale Produkte zu verwenden. Auch beim...

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel setzt die Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen voraus. Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel akzeptiert der/die Teilnehmer/in diese Teilnahmebedingungen. BIORAMA behält sich das Recht vor, bei Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, TeilnehmerInnen...

Vom schlechten Gewissen zur guten Tasche

Pfui Teufel, hab’ ich ein schlechtes Gewissen. Grüß Gott katholische Erziehung! Seit Weihnachten hab’ ich nicht mehr an mein Fahrrad gedacht. Ich hab’ es unverfroren gegen mein Snowboard eingetauscht. Auf der Straße bringt mir...

Fahrräder lesen

Fahrräder lesen

Die winterlichen Temperaturen hinterlassen ihre ersten Spuren – sie vereisen meine Hirnströme und lassen mich langsamer denken. Es geht um die Buchmesse „Buch Wien08„, die vor gut zwei Wochen stattgefunden und mir zwei interessante Begegnungen beschert hat....

Fahrrad-Instrument

Fahrrad-Instrument

Mit dem Fahrrad kann man so ziemlich viel anstellen: über Hügel hüpfen, Gepäck transportieren, stürzen, im Kreis fahren, etc. Die Londoner Visual Artistin Sophie Clements (http://www.sophieclements.com) kann mit ihrem Bike sogar Musik machen. Samba...

Immer wenn’s kalt wird…

… fällt mir der altbackene Spruch meiner Urstrumpftante ein: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Und weil sie Recht hat und ich mittlerweile meinen Teenie-Eitelkeiten entwachsen bin, fahre ich auch bei Fast-Minusgraden...

Wieviel Grün brauchen Radfahrer?

Wieviel Grün brauchen Radfahrer?

Auf manche Erfahrungen kann man als Radfahrer durchaus verzichten. Auf ohne-Haube-Fahren bei Minusgraden zum Beispiel, auf beim auf-dem-Gehsteig-fahren-erwischt-Werden oder auf stundenlanges Warten an der roten Ampel. Wobei Letzteres natürlich niemand tut, außer er führt...

Das Radlager lässt mich neidisch werden

Mein Mitbewohner hat sich ein neues, altes Fahrrad gekauft. Seit gestern steht es neben der Eingangstür – glänzend rot, mit einem Sattel aus Rauleder und dem Geruch der 80er Jahre. Die Lenkstange ist schwungvoll...

„They usually go like hotcakes“

Biorama freut sich aktuell über eine Vielzahl von Erwähnungen in Medien aller Art, von Branchenmagazinen zu diversen Blogs, von ORF1 zu Twitter. Hiermit sei eine kleine Rundschau eröffnet: Der Medienbranchendienst „Bestseller“ (Manstein Verlag) hat...

Autos und Fahrräder gehen zusammen

Autos und Fahrräder gehen zusammen

Das deutsche Künstlerduo Folke Köbberling und Martin Kaltwasser baut aus Altem Neues – aus  übriggebliebenem Material von Baustellen zum Beispiel ein Amphitheater. Im Rahmen des Steirischen Herbst 2008 bauen sie Fahrräder aus Autos. Fotos...

Bicikli-Impressionen

Meine liebsten Fahrradimpressionen der letzten Wochen in Ungarn: Alter Mann und Dachfahrrad (Hódmezövásárhely), sowie überdimensionales Fahrrad und Trabi, der sich von Rad ziehen lässt (Budapest).

Die Urania und das Bicycle Filmfestival

Die Urania und das Bicycle Filmfestival

Ich bin immer noch in Budapest und komme gerade aus dem hiesigen Urania Kino. „Iskas Reise“ war auf der großen Leinwand zu sehen – der Film, den Ungarn für den Oscar 2008 ins Rennen schickt. Eine...

Radfahren in Budapest vs. Wien

Zu Fuß zum Bahnhof, mit dem Zug nach Budapest und mit dem Kleinbus durchs halbe Gulaschland. Das Fahrrad ist seit Montag wieder Fortbewegungsmittel Nummer eins und Budapest die aktuelle Kurzzeit-Homebase. Eine ungemütliche Stadt für...