Wie viel Acker steckt in deiner Pizza?

Diese Frage beantwortet eine App, die von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft entwickelt wurde.

Bild: istock/ugurv.

mym2.de basiert auf dem 2000-m2-Weltacker-Gedanken: Rechnerisch stehen für jeden der aktuell 7,6 Milliarden Menschen auf der Erde 2000 Quadratmeter Ackerfläche zur Verfügung. Das ist eine ganze Menge, wenn man gut haushaltet und nicht zu viel Fläche für Tierfutter oder Biosprit beansprucht wird. Spielerisch gibt man die Rezeptzutaten eines Gerichts ein, und mym2.de spuckt aus, wie viel Ackerfläche in einer Pizza steckt, in einem Frühstücksmüsli oder dem Tofu-, Ham- oder Chickenburger. Egal ob man aus fertigen Gerichten wie Schnitzel mit Pommes auswählt oder sein eigenes Menü zusammenstellt: Auf Basis von Daten der Welternährungsorganisation FAO rechnet mym2.de dann den Flächenbedarf des Gerichts aus. So kann man abschätzen, wie weit man mit »seinen« 2000 m2im Jahr beziehungsweise 5,5 m2pro Tag kommt.

Bild: marfis75 [https://www.flickr.com/photos/marfis75/].

Klar wird: Jeder Bissen hat einen Ort, an dem er entsteht, und es ist genug für alle da. Die Eingabe ist per Smartphone, Notebook oder PC möglich. mym2.de will von vielen gefüttert werden!

Dieser Artikel ist im BIORAMA-Magazin #59 erschienen

Biorama abonnieren

VERWANDTE ARTIKEL