Share on Pinterest

Fast wie im Wirtshaus: Sauerkraut-Fleckerl

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Es gibt Tage, da braucht man ein ordentliches Wirtshausessen. Etwas Deftiges, das wärmt und sattmacht. Was man in seiner Mittagspause aber so gar nicht brauchen kann, sind verrauchte und nach Fett miefende Gaststuben, bei deren Verlassen man riecht als wäre man selbst ein Schmankerl aus der Speisekarte. Und auch wenn man in seiner unmittelbaren Arbeitsumgebung eine gutbürgerliche, gut gelüftete Gaststätte gefunden hat, ist diese meistens so beliebt, dass die Dauer einer Mittagspause nicht reicht, um dort verköstigt zu werden. Auf ein herzhaftes Wirtshausessen muss man aber trotzdem nicht verzichten.

SAUERKRAUT-FLECKERL MIT RÄUCHERTOFU

© Sarah Krobath

Werbung

Bio-Zutaten:

80 g Fleckerl (oder andere Teigwaren, ich habe Tagliatelle verwendet)

1/2 Zwiebel

150 g Sauerkraut

2 EL Olivenöl

100 g Räuchertofu

etwas Wasser

1/2 TL Suppenwürze

Salz, Pfeffer

+ Sieb

 

Zubereitung (Dauer ca. 10 Minuten):

1. Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen. Die Teigwaren mit etwas Salz in einen Topf geben, mit dem heißen Wasser übergießen und nach Packungsanleitung kochen.

2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Inzwischen die Zwiebel fein hacken und den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Das Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen.

3. Den Tofu im Öl goldbraun anbraten, die Zwiebeln dazugeben und kurz andünsten. Anschließend das Sauerkraut hinzufügen, die Suppenwürze in etwas Wasser auflösen und über das Kraut gießen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, gemeinsam mit den Nudeln servieren und sich wie im Wirtshaus fühlen.

Rezept als PDF

 

Bis bald und nicht vergessen: Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen.

Sarah

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...