Share on Pinterest

DIY: So stellst du Waschmittel selbst her

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

© Eléna Seitaridis

Waschmittel zu bekommen war noch nie so bequem – Ein Waldspaziergang, kombiniert mit ein bisschen Geduld, und schon hat man sein eigenes Waschmittel selbst produziert!

Mit dem Fallen der Blätter in den ersten Tagen des Herbstes halten sich auch die Kastanien nicht mehr auf den Bäumen und laden mit ihrem satt-schimmernden Braun zum Sammeln und Mitnehmen ein. Neben ihrer herbstlichen Optik hat die Kastanie noch eine weitere, weitaus nützlichere Qualität – ihre Waschkraft! Mit der folgenden DIY-Anleitung werden aus dem Schalenobst keine Zahnstocher-Tiere mehr gebastelt, sondern eigenes Waschmittel hergestellt. Und das auch noch ökoligisch, billig und ohne großen Aufwand!

Werbung

Die Rosskastanie gilt als sehr gut verträglich und ist somit auch für empfindliche Hauttypen geeignet. Eine weitere Besonderheit ist die enorme Ergiebigkeit des Kastanien-Waschmittels. Mit zwei Kilogramm Rosskastanienpulver kann die Waschmaschine bis zu hundert Mal gefüllt werden.

Was du brauchst:

  • Kastanien!
  • Wasser
  • Natron
  • einen Smoothie-Maker
  • 5 EL Essig
© Eléna Seitaridis

© Eléna Seitaridis

1. Schitt

Zuallererst müssen die Kastanien gesammelt werden, am besten bei einem Besuch im Wienerwald (oder aber bei einem sonntäglichen Stadtspaziergang am Ring) – so viel die Sammlerhände tragen können!

© Eléna Seitaridis

© Eléna Seitaridis

2. Schritt

Sind die Taschen bis oben hin mit Kastanien gefüllt, geht’s los mit der Waschmittelherstellung. Die Kastanien mit einem Esslöffel Natron pro verwendetem Liter Wasser waschen und klein schneiden! Je kleiner desto besser, dann hat’s der Mixer anschließend nicht so schwer.

© Eléna Seitaridis

© Eléna Seitaridis

3. Schritt

Die Stücke in einen Mixer füllen, drauf los mixen und erst aufhören wenn ein mehlartiges Kastanienpulver entstanden ist. Zum Zerkleinern eignet sich jedes Küchengerät, das ausdauernd mixt und auch mit härteren Kastanien kein Problem hat. Achtung!  Smoothie-Maker gut auswaschen, sonst hat der nächste Bananen-Shake einen nussigen Beigeschmack. Das entstandene Pulver darf dann so lange ruhen bis es vollständig getrocknet ist, erst dann ist es bereit zur Waschmittel-Weiterverarbeitung (hat man kein Gerät im Haushalt, das stark genug ist, um die Kastanien zu bezwingen, kann man sie auch kleingehackt einlegen – so haben wir’s gemacht).

© Eléna Seitaridis

© Eléna Seitaridis

4. Schritt

Der nächste und letzte Schritt am Weg zum fertigen Waschmittel ist das Einweichen des Pulvers. 50g Pulver bzw. einige gehackte Kastanien mit einem Liter Wasser vermengen und mindestens eine Stunde lang ansetzen, ruhig auch länger. Danach die Lauge abseihen. Dieser werden noch 5 EL Essig beigefügt – dann geht’s ab ins Waschmittelfach!

© Eléna Seitaridis

© Eléna Seitaridis

Tipp: Mit ein bisschen Geduld das beim Abseihen der Lauge zurückgebliebene Pulver erneut trocknen. Es kann bis zu viermal wiederverwendet werden!

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...