Share on Pinterest

Gib den Schaulustigen Zucker: Süßes Omelett mit Äpfeln

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Hinter dem Rücken eines Kollegen über ihn zu lästern gehört sich nicht. Die ganze Zeit hinter seinem Rücken zu stehen und ihm bei der Arbeit über die Schulter zu schauen ist jedoch fast genauso unangenehm. Weder Facebook-Fanatiker, noch Weltmeister im Internetsurfen und nicht einmal anonyme Workaholiker, niemand steht gerne unter Beobachtung. Wenn Ihnen ein Kollege wieder einmal Löcher in den Hinterkopf starrt, machen Sie sich seine Schaulust doch für die Mittagspause zu nutze: Ernennen Sie ihn zum Supervisor Ihres Omeletts. Bei dieser süßen Variante mit Äpfeln wird nicht nur er Augen machen.

SÜSSES OMELETT MIT ÄPFELN

© Sarah Krobath

Werbung

 

Bio-Zutaten:

2 Freilandeier

1 Apfel (z.B. Golden Delicious)

1 EL Butter

Zimt

6 Mandeln, halbiert

etwas Agavendicksaft

eventuell 1 EL Joghurt

 

Zubereitung (Dauer ca. 13 Minuten):

1. Die Butter in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Hitze schmelzen. Den Apfel waschen, bei Belieben schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

2. Die Apfelscheiben in der Pfanne mit der geschmolzenen Butter kreisförmig anordnen, etwas Zimt darüber verteilen und kurz braten lassen. Die Eier aufschlagen und mit einer Gabel verquirlen.

3. Die Eier über die Apfelspalten gießen und langsam für etwa 8 Minuten garen – dabei ruhig gebannt in die Pfanne starren. Das fertige Omelett auf einen Teller stürzen, mit den Mandeln bestreuen und eventuell mit etwas Agavendicksaft süßen, fertig ist der Augenschmaus.

Rezept als PDF

 

Bis bald und nicht vergessen: Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen.

Sarah

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...