Share on Pinterest

Kalender 2017 – ein sinnvoller Überblick

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit
strandfunde

© Julia Bear, CALVENDO Verlag

Party, Prüfung oder Arzttermin – auch im Jahr 2017 wird es viele Termine geben, die wir uns merken müssen. Am sinnvollsten sind großformatige Kalender, wenn durch ihren Kauf auch noch eine sinnvolle Sache unterstützt wird. Eine kleine Auswahl.

Werbung

Vorgestellt werden hier zehn, zumeist großformatige Wandkalender für zuhause oder für den Schreibtisch. Die Themenvielfalt der Kalender reicht von den vielfältigen Wohnsituationen anderer Kulturen über Schweizer Hornkühe bis hin zu „Strandgut-Art“.

bedrohte voelker

www.gfbv.de (Foto: David Lazar)

Der Bildkalender „Trautes Heim“ der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) gibt die Möglichkeit, die ganz besonderen Hütten, Häuser und Zelte ethnischer und religiöser Minderheiten kennenzulernen und etwas über ihre Bewohner zu erfahren. Mit dem Kauf unterstützt man die Menschenrechtsarbeit der GfbV.

 

recykling-mal-anders

©2016 CALVENDO Verlag

Der Bilderkalender „Recycling mal anders“ wirft einen künstlerischen und kritischen Blick auf unsere moderne Konsumwelt. Dargestellt werden Dinge des Alltags, die nicht als Abfall in der Umwelt entsorgt werden sollten.

 

hornkuh

www.hornkuh.ch

Kühe haben Hörner. Zumindest auf dem Milchpackerl. Doch in der Wirtschaftsrealität werden Kälbern die Hörner „amputiert“ bzw. auf dem Zuchtweg weggezüchtet. Wer die Schweizer Hornkuh-Initiative gegen Enthornung unterstützen möchte, kann dies mit dem Kauf des Hornkalenders tun.

 

 

urban-gardening

©2016 CALVENDO Verlag

Einfach nett zum Anschauen und zur Inspiration – der Kalender „Urban Gardening“. Monat für Monat ein stimmungsvolles Bild voll von blühenden und grünen Hinterhöfen und Balkonen. Erhältlich in verschiedenen Größen.

 

 

Artenschutz Kalender

www.mondberge.com

Der großformatige Artenschutz-Wandkalender bietet faszinierende Einblicke in die Welt bedrohter Tierarten. Dargestellt sind etwa der Biber aus Österreich oder Elefanten aus Botswana. Mit dem Kauf dieses ökologisch und nachhaltig produzierten Kalenders unterstützt man Natur- und Artenschutzprojekte weltweit.

 

 

nhp Deutschland e.V

Chido – Ricardo Vera

Der mexikanische Künstler Ricardo Vera hat für nhp Deutschland e.V. – Hilfe für Waisenkinder einen 12-seitigen farbenfrohen Kalender gemalt. Der Maler ließ sich von seinem kulturellen Hintergrund und vom Azteken-Kalender inspirieren. Er stellt überwiegend tierähnliche mexikanische Fantasiemotive dar. Mit dem Kauf seines Kalenders unterstützt man die nhp Kinderdörfer.

 

strandfunde

© Julia Bear, CALVENDO Verlag

Der Kalender „Strandfunde – Fotokunst für den Meeresschutz“ zeigt Fotos der Künstlerin Julia Baer, aufgenommen an der deutschen Nordseeküste. Nicht die Küstenlandschaft steht im Vordergrund, sondern Abfall, den die Fotografin am Strand gefunden hat. In ihrer  Mischung aus Installationskunst und Landart illustrieren die Fotos das Spannungsfeld Natur und Kultur, Meer, Mensch und Müll.

 

SOL

SOL (Foto: Martin Arbeithuber)

Der Verein SOL (Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil) hat gemeinsam mit Vertretern unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften einen interkonfessionellen Kalender zum Thema „Wagnis“ mit sinnigen Sprüchen herausgebracht. SOL betreibt und unterstützt auch durch den Verkauf dieses Kalenders Nachhaltigkeits-Projekte wie z.B. clean€uro, welches nachhaltigen Konsum thematisiert.

 

Greenpeace Kalender

Greenpeace-Magazin (Foto: Hans Hansen)

Das Greenpeace Magazin gibt auch heuer wieder einen künstlerischen Kalender heraus. Der Fotograf Hans Hansen hält in 28 Bildern Pflanzen, Blüten und Gräser in ganz besonderem Licht fest.

 

essbare wildpflanzen kalender

www.oebz.de

Münchner aufgepasst: Die Gärtnerinnen und Gärtner aus dem Experimentiergarten am Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ) in München widmeten sich für ihren Kalender dem Thema „essbare Wildpflanzen“. Damit sollen das Bewusstsein und das Interesse für die „Flora non grata“ geweckt werden. Den Kalender gibt es gegen eine kleine Gebühr im ÖBZ zu erstehen.

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...