Greenskills: Vorhandene Lösungen vor den Vorhang!

Bereits vorhandene Lösungen zur Gestaltung eines nachhaltigen Lebens bekommen im Wiener Markhof am 8. 12. eine Plattform – Greenskills lädt zum Nachhaltigkeits-Symposium 2018.

Bild: Greenskills.

»Greenskills« ist eine Weiterbildungsreihe der »United – Creations Academy«, die die Bildung nachhaltiger Lebensstrukturen, eine Gemeinschafts- und Netzwerkbildung umweltinteressierter Menschen und das Schaffen eines Ressourcen- und Wissenpools zum Ziel hat. Sie will Menschen verbinden, die gemeinsam nach einem nachhaltigen Lebensstil und der Verbundenheit von sich selbst und der Mitwelt streben.

Marktplatz der Möglichkeiten

Das Ziel der Veranstaltung ist ein gemeinsames Handeln zur Rettung der Erde. Bereites gelebte Optionen und erfolgreiche Beispiele sollen die TeilnehmerInnen der Veranstaltung zum gemeinschaftlichen Mit- und Nachmachen der vorgestellten Projekte animieren. In den »Räumen der Vielfalt« mit dem thematischen Fokus auf Architektur, nachhaltig grün, Gemeinschaft und Verbundenheit finden die unterschiedlichen Veranstaltungspunkte statt.

Bild: Greenskills.

Im Auftaktvortrag informiert die Grand Dame der österreichschen Klima- und Umweltschutzbewegung, Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb zum Titel »Klimawandel und wie weiter?« über den Status-quo der Klimawandelforschung.  Anschließend spricht die niederländische Stadtplanerin und Politikwissenschaftlerin Helga Fassbinder über die Ansätze einer nachhaltigen Architektur. Mit »Biotope City« verfolgt sie unter anderem die Realisierung eines dichten Stadtquartiers als Nebeneinander von Natur und Mensch.

Es folgen eine ganze Reihe weiterer Vorträge und Diskussionsformate bis hin zu einem »Marktplatz der Möglichkeiten«, auf dem sich einzelne Akteure präsentieren können – Alle mit der dezidierten Zielsetzung, die Schwerpunktthemen für alle TeilnehmerInnen greifbar zu machen: Darunter nachhaltige Architektur, Gemeinschaftsprojekte, Permakultur und alternative Versorgungsmöglichkeiten.

Das Paradies im Leben

Bernhard Harrer gibt Auskunft darüber, wie an  der »Akademie für Paradiesgestaltung« Beratungen, Coachings und Lehrgänge zur Gestaltung eines paradiesischen Lebens abgehalten werden. Der Kernpunkt dabei ist, dass man sein Eigenheim und seinen Lebensstil erst nachhaltig gestalten kann, wenn man mit sich selbst im Einklang steht.

Viele weitere Programmpunkte, wie eine Podiumsdiskussion der oben vorgestellten Vortragenden, ein »Marktplatz der Möglichkeiten«, wo sich die unterschiedlichen AkteurInnen vorstellen, sowie ein Beitrag zu alternativen Versorgungsmöglichkeiten und Vernetzungsmöglichkeiten untereinander und eine Vorstellung von Greenskills, die Einblicke in die Arbeit das Netzwerk der Weiterbildungsreihe geben führen die BesucherInnen durch die  restliche Veranstaltung.

Das Nachhaltigkeits-Symposium endet feierlich mit einem Fest inklusive Livemusik und Tanz und vegetarischen und veganen Biobuffet.


Wann? Am 8. 12. 2018

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm findest du hier. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr – eine Ankunft um 9:30 Uhr wird vom Veranstalter empfohlen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Wo? Markhofgasse 19, 1030 Wien (Nähe U3 Schlachthausgasse)

Eintritt gegen freiwillige Spende.

Für eine ganztägige Teilnahme inklusive Fest geben die Veranstalter 30 bis 40 Euro als Spendenempfehlung an, wobei jedem (bei einer kürzen Teilnahme) eine Abstufung nach eigener Einschätzung offen bleibt. Ein zusätzliches Formular gibt all jenen, die statt einer Spende lieber direkt bei der  Veranstaltung mithelfen wollen, die Möglichkeit die dazu.