Share on Pinterest

10×2 Premieren-Tickets gewinnen: Noma – My Perfect Storm

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

So serviert René Redzepi seinen „Scandinavian Margarita“. (Bild: Pierre Deschamps)

Spitzenküche sehenswert im Kino: ,Noma – My Perfect Storm‘ führt in die Küche des besten Restaurants der Welt. BIORAMA verlost 10×2 Premierentickets. 

Dass Kulinarik auch in Form von bewegten Bildern funktioniert, weiß man nun schon seit einer ganzen Weile. Vor ungefähr einem Jahrzehnt begann der Boom von Kochshows im Fernsehen, der Köche zu Fernsehköchen und schließlich zu Stars machte. Der Trend zur filmischen Inszenierung ist in der Folge auch bis in die Spitzengastronomie vorgedrungen. Dabei gilt: die Stars der Küchenelite sind nicht mit der Gattung ,Fernsehkoch‘ zu verwechseln.

Werbung

Bei Videostreaming-Diensten wie Netflix erscheinen regelmäßig neue, aufwändig und weltweit produzierte Reportage-Reihen, die in die Top-Küchen und Restaurants in aller Welt führen. Und im Programm der Berlinale, den Internationalen Filmfestspielen in Berlin, gibt es eine eigene Programmsektion für „Kulinarisches Kino“.

In jener Sektion lief bereits 2016 ein Film, der nun auch in die österreichischen Kinos kommt: ,Noma: My Perfect Storm‘ des französischen Regisseurs Pierre Deschamps. Dafür hat ein Kamerateam über Monate hinweg über die Schultern des Teams im Restaurant Noma geschaut.

Ein Restaurant in Kopenhagen – jetzt schon legendär

2010, 2011, 2012 und 2014 wurde das Restaurant Noma im alten Kopenhagener Hafen vom Restaurant Magazine als bestes Restaurant der Welt ausgezeichnet. Einen Michelin-Stern trägt es schon seit 2005. 2007 kam der zweite Stern dazu. Und wie es bei solchen Restaurants nun einmal ist, entwickelte sich schnell ein Kult um die ausgefallene, aber zugleich sehr natürliche und regional verwurzelte Küche des jungen Kochs René Redzepi, der sich hier kulinarisch verwirklicht.

Pierre Deschamps befeuert den Kult um die beste Küche der Welt mit seinem Film über Redzepi und sein Noma. Das Ergebnis seiner regelmäßigen Besuche mit der Kamera in Redzepis Küche über ein Jahr hinweg, sind sehenswertes Küchenkino und weit mehr als ästhetischer Luxus-Foodporn.

Lagebesprechung in der Noma-Küche. (Bild: Pierre Deschamps)

Man erfährt im Film viel über die Dynamik in einer Küche, die sich selbst höchste Ansprüche verordnet, über den Stress, der entsteht, wenn das Gegenteil von Fast Food serviert werden soll, über Teamführung in der Spitzengastronomie und darüber, wie aus einer Sellerieknolle ein Trinkgefäß wird.

Parallel zu den Einblicken in die Abläufe im Noma erklärt Koch Redzepi in Interviewszenen seine persönliche Entwicklung als Koch und erzählt offen über den Druck, der auf einem jungen Koch lastet, der plötzlich zum besten Koch der Welt erklärt wird, und dabei auch zum Choleriker wird.

Ein sehenswerter und sehr bekömmlicher Film für Menschen, die gutes Essen mögen, der sich nicht nur an ein Publikum wendet, das die besten Restaurants der Welt als vertrautes Terrain betrachtet.


BIORAMA verlost 10×2 Tickets für die Österreich-Premiere von ,Noma – My Perfect Storm‘ am 22. März 2017 im Filmcasino Wien.

 

Share on Pinterest
Empfehle diesen Artikel










Submit

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.