Eco-Fashion mit Fokus Tier- und Menschenwohl

Welche Fashion entspricht dem Eco-Fashion-Anspruch von Loveco? Beim Berliner Unternehmen Loveco steht sowohl der Verkauf fair produzierter als auch 100 Prozent veganer Mode im Vordergrund.

Auf Eco-Fashion spezialisierte Shops gibt es glücklicherweise längst viele. Ähnlich zahlreich sind die Vorstellungen dazu, was ein Kleidungsstück ausmacht, das als Eco-Fashion-Piece gelten darf.

Die Berliner Loveco GmbH betont, für sie seien alle drei Aspekte ihres Konzepts gleich wichtig: Ökologische Herstellung, faire Arbeitsbedingungen und vegane Materialien. »Außerdem sind alle Produkte bei uns ganz persönlich ausgewählt und wir haben zu allen Labels persönlichen Kontakt«, erklärt Christina Wille, Gründerin und Geschäftsführerin. »Loveco möchte zu guter Letzt auch im Unternehmen das nachhaltige Konzept leben: Deshalb achten wir auch bei unseren Finanzen, Versand, Ladeneinrichtung und vielem mehr darauf. «

Im Onlineshop und den drei Läden in Berlin wird ökologisch, fair und vegan produzierte Mode für Männer und Frauen angeboten. Das Sortiment reicht dabei von T-Shirts und Blusen über Jeans bis hin zu Socken und Schuhen – für Männer und Frauen.

Während sich der Shop in Kreuzberg ausschließlich auf den Verkauf veganer Schuhe spezialisiert hat, wird die Filiale in Schöneberg als erster Concept Store für nachhaltige und vegane Mode im Westen Berlins geführt. Der dritte Shop befindet sich in Friedrichshain. Sowohl dort als auch in den beiden anderen können neben Kleidungsstücken auch Naturkosmetikartikel wie Seifen, Zahnbürsten und Deos gekauft werden, aber auch nachhaltige Trinkflaschen und wiederverwendbare Coffee-to-go-Becher.

Vegan & fair oder bio & plastikfrei?

Auf welcher Basis entscheidet man, was ins Sortiment kommt? Bei vielen Produkten ist es schlicht nicht möglich, alle Nachhaltigkeitskriterien streng anzulegen. Wille betont, es hänge bei jedem Produkt, bei jedem Label darauf an, welche Alternativen es gibt. »An oberster Stelle steht immer, dass ein Produkt auch fair produziert ist. Nur vegan würde mir nicht genügen als Anspruch. Natürlich haben wir aber auch den Anspruch, so ökologisch wir möglich auszusuchen. Und da wird es beispielsweise bei Schuhen oder Winterjacken etwas kniffelig. Da entscheiden wir dann ‚für‘ das Tier, aber versuchen trotzdem, so ökologisch wie möglich zu agieren. Heißt, am Ende gibt es Schuhe oder Winterjacken aus recyceltem Polyester statt Leder oder Daunen.«

Eine weitere Besonderheit des Unternehmens liegt im persönlichen Kontakt zwischen Loveco und den angebotenen Labels. Um sich immer wieder von den nachhaltigen Produktionsbedingungen zu überzeugen finden sich in den Shops fast nur Marken, die ihren Firmensitz in Deutschland, Skandinavien oder den Niederlanden haben. Es wird nur mit jenen zusammen gearbeitet, die ausschließlich fair und vegan zertifizierte Materialen verarbeiten. Das Unternehmen begründet diese Unternehmensphilosophie damit, dass nur so garantiert werden kann, dass denn KundInnen eine gute Alternative zu herkömmlichen Marken am Kleidungsmarkt geliefert wird.

Mode ist nicht alles

Seine Läden richtet Loveco nur mit Upcycling- oder Second-Hand-Möbeln ein, der Strom wird vom deutschen Ökostromanbieter »Polarstern Energie« bezogen. Versendet werden die Bestellungen mit DHL Go Green in Recycling-Kartons oder in Verpackungen vom Shop Die Biobiene, die sich auf nachhaltige Versandlösungen spezialisiert haben. Auf die Frage, ob auch reusable Verpackungen in Betracht gezogen werden, antwortet Wille: »Reusable Verpackungslösungen stehen noch in den Startlöchern. Die Infrastrutkur ist manchmal noch nicht optimal. Aber wir denken darüber nach und sind offen für neue Möglichkeiten!«

Ein eigener Ratgeber und ein Onlinemagazin des Geschäfts klären außerdem über die prekären Zustände in der konventionellen Modebranche auf. Der Newsletter informiert regelmäßig über anstehende Filmvorstellungen und Infoveranstaltungen.

All jene, die jetzt Lust bekommen haben, bei Loveco einzukaufen können heute im BIORAMA-Adventkalender einen Einkaufsgutschein im Wert von 200 Euro gewinnen.

Welches Kriterium ist dir bei Mode am wichtigsten? *
vegan
bio
hautsympathisch
fair
umweltschonend

WEITERE GEWINNSPIELE