Der Stoff, aus dem die Fallschirme sind

Abhängen unter Sonne, Mond und Sternen. »Ticket to the Moon« fertigt auf Bali ressourcensparend Hängematten aus dem Nylongewebe, aus dem sonst Fallschirme produziert werden.

Die Honeymoon Hammock aus dem neuen Premiummaterial. Bild: Ticket to the Moon.

Reisebett für FreiluftfanatikerInnen

Während das Camping vielerorts verboten ist, spricht meist jedoch nichts gegen das Montieren eine Hängematte, von der man sich Mond und Sternen näher fühlen kann. So erging es zumindest dem französischen »Ticket to the Moon«-Gründer Charly. Solche Reiseerfahrungen und ein seit Kindertagen bestehender Hang zum Selberbasteln von Hängematten inspirierten den zur Entwicklung und in der Namensgebung eines Exemplars, das in wenigen Minuten zu montieren, atmungsaktiv und komfortabel, aber auch langlebig, kompakt und leicht sein sollte. Diese gewünschten Materialeigenschaften führten 1996 zur Parachute Hammock aus dem Nylongewebe, das für Fallschirme produziert wird.

Bild: Ticket to the moon.

Ticket to the Moon setzt mit dem Stoff der Fallschirme auf eine lange Lebensdauer der Produkte. Das in den Produkten verwendete Nylongewebe wird unter Einhaltung der Öko-Tex100-Standards hergestellt und auf Hautverträglichkeit getestet. Das Gewebe ist besonders widerstandsfähig, wetterfest und atmungsaktiv. Das Material trocknet schnell, ist schimmelresistent und verrottungsfest und kann daher auch nass werden – das sorgt für eine lange Lebensdauer der Hängematten, für die das Unternehmen mit zehn Jahren garantiert. Neben den Fallschirmen gibt es noch weitere praktische Reisebegleiter wie Moskitonetze, Sonnensegel, Slacklines, Strandtücher und Einkaufstaschen — alle aus demselben Material und bei 30 Grad waschbar.

Das Material bezeichnet »Ticket to the Moon« als Wundermaterial, das vor allem durch seine Langlebigkeit und Verarbeitungsweise in der Ökobilanz gegen vergleichbare Produkte aus Baumwolle gewinne. Weggeworfen werde nichts, die Schnittreste werden zu Taschen (»Ecobags«), Frisbees und Rucksäcke. Was zu klein ist um vernäht zu werden, wird an andere Unternehmen als Füllmaterial für Polster weitergegeben. Auf alle Ticket-to-the-Moon-Produkte gibt’s 10 Jahre Garantie, gefertigt werden sie von Hand in einer indonesischen Fabrik in Bali.

Bild: Ticket to the Moon.

Ticket to the Moon Foundation

»Mehr als nur eine Marke«, wolle man sein, und dementsprechend konzentriert sich der Nachhaltigkeitsanspruch des Unternehmens neben der Zielsetzung, ein Zero-Waste-Betrieb zu werden, vor allem auf soziale Nachhaltigkeit. Unternehmerische Verantwortung bedeute zu allererst glückliche MitarbeiterInnen. Bisher hat man bei Ticket to the Moon auf größtmögliche Transparenz in der Produktionsweise gesetzt – bis hin zur Einladung an die KundInnen, sich in den Produktionsstätten umzusehen: »Jede und jeder ist bei uns herzlich willkommen und kann sich ohne Vorankündigung selbst ein Bild von der Situation verschaffen«, erklärt Florian Hubmann aus dem Ticket-to-the-Moon-Team. Die starke Nachfrage erlaube nun erste Schritte in Richtung Fairtrade-Zertifizierung. Diese sei jedoch eine kostspielige Angelegenheit. »Früher haben wir die sehr knappen finanziellen Mittel lieber in Verbesserungen des Arbeitsumfeldes laufen lassen. Mittlerweile erlaubt uns die starke Nachfrage nach unseren Produkten, zusätzlich diesen Weg zur Zertifizierung zu gehen. Es gibt unsere Produkte übrigens schon länger in fast allen Weltläden Österreichs, im Zuge dessen sind wir auch schon durch einen Auditprozess gegangen.«

2007 wurde zudem die »TTTM Foundation« gegründet – ein Gesundheits-, Kultur-, Bildungs- und Entwicklungshilfsprogramm für den Kodi-Stamm im Mandorak County auf der Insel Sumba unterstützt, sowie vor Kurzem ein Projekt ins Leben gerufen, im Zuge dessen die BewohnerInnen des aktiven Vulkans Mt. Agung bei der Errichtung eines Erlebnisparks mit Nächtigungs-und Erholungsmöglichkeit unterstützen. »Diese mussten nach der Eruption letzen Jahres alles zurücklassen und starten jetzt wieder fast bei Null«, erklärt Florian Hubmann aus dem Ticket-to-the-Moon-Team.

Die Hängematten kann man sich auf der Website von Ticket to the Moon  maßschneidern und:
Hinter Tür 21 gibt’s 1 x eine Honeymoon Hängematte (5×3 m) im Premiummaterial und 1 x einen Minibackpack 
zu gewinnen.

Du musst eingeloggt sein um teilzunehmen.

Bild: Ticket to the moon.

WEITERE GEWINNSPIELE